ARTE TV 2011

360° GEO Reportage - Die verrückten Karren des Mister Winfield

Ein Film von Carolin Reiter
(music composed by Markus Wegmann)

Ein ungewöhnlicher Anblick mitten im Nichts der kalifornischen Mojave-Wüste: Am Zaun der Werkstatt von Gene Winfield steht ein Oldtimer neben dem anderen. Sammler aus aller Welt lassen sich hier ihre alten Cadillacs, Dodges und Mercuries aufmotzen. Gene Winfield, der legendäre Designer zahlreicher Hollywood-Filmautos baut am liebsten Rennwagen. Mit diesen geht der heute 83jährige seit den 50ern bis heute an den Start.

winfield

© medienkontor/Carolin Reiter

Gene Winfields Grundstück wirkt wie ein bizarres Oldtimermuseum. Hier ein rostiger Cadillac, die Windschutzscheibe zum Spinnennetz zerplatzt, dort ein Ford Pickup ohne Motorhaube. "Schatztruhe" nennt er seinen Schrottplatz. In seiner Werkstatt kommen die Einzelteile zum Glänzen. Winfield ist Spezialist für Custom Cars und Hot Rods, aufgemotzte und frisierte oder gar neu gebaute Oldtimer. Im Kalifornien ohne TÜV ist alles möglich. Der berühmt-berüchtigte Winfield schraubte schon als Jugendlicher die schnellsten Vehikel zusammen und holte sich einen Pokal nach dem anderen, ob bei legalen oder illegalen Autorennen. Er ist einer der ganz Großen in der kalifornischen Custom-Car-Kultur, die nach wie vor lebendig ist.

winfield

© medienkontor/Carolin Reiter

Showstar Jay Leno zeigt ihm seine berühmte Autosammlung, die über 200 Oldtimer umfasst. "Gene ist der Held meiner Jugend", sagt er. "In der Schule sahen wir uns heimlich Magazine mit Bildern seiner Hot Rods an." Dem agilen Winfield sieht man sein Alter nicht an. Er lässt keine Autoshow und kein Rennen aus. In El Mirage, dem legendären ausgetrockneten Seebett, will er in diesem Jahr sogar mit zwei Rennautos starten und seinen Geschwindigkeitsrekord von 325 km/h brechen.

© medienkontor


← back