ARTE TV 2009

360° GEO Reportage - Cranberrysaison auf Cape Cod

Ein Film von Alessandro Cassigoli
(music composed by Markus Wegmann)

bild

© medienkontor/FFP

Die Halbinsel Cape Cod an der Ostküste der USA ist mit ihren endlosen Stränden ein beliebtes Urlaubsziel, vor allem wenn sich im Indian Summer die Wälder bunt färben. Bestimmte früher der Walfang den Alltag der Einheimischen, sind heute Cranberrys der größte Wirtschaftsfaktor der Region.

Kein Thanksgiving ohne Cranberrys! Das gilt zumindest für die USA. Dort gehören das traditionelle Erntefest und Cranberrys - zu Deutsch Kran- oder Moosbeeren - einfach zusammen. Der Legende nach haben die Pilgerväter der "Mayflower", die 1620 die Küste von Cape Cod erreichten, auch dank des Verzehrs der sauren, roten Beeren den ersten harten Winter überstanden.

bild

© medienkontor/FFP

Anbau und Ernte der kleinen Kraftpakete sind für heutige Cranberry-Farmer wie Keith und Monica Mann nicht einfach. Die Früchte sind überaus anspruchsvoll und sehr wetterempfindlich. Um sie während der kurzen Erntephase pflücken zu können, werden die Felder unter Wasser gesetzt und die Beeren mit eigens entwickelten Maschinen von den Sträuchern gelöst. Kleine Luftkammern in den Beeren lassen die reifen Früchte an die Wasseroberfläche steigen. Dort verdichten sie sich zu einem prächtigen roten Meer. Die Erntehelfer waten im hüfttiefen, kalten Wasser, wenn sie die sanft schaukelnden Beeren einsammeln



© Medienkontor

← back